Systematische Parodontosebehandlung

Parodontosebehandlung Zahnarztpraxis Berlin Spandau

Parodontitis ist eine Erkrankung des Zahnhalteapparates verursacht durch Bakterien und die Entzündungsreaktion des Körpers.

Bei falscher oder ungenügender Zahnpflege siedeln sich Bakterien auf dem Zahn in Form von Zahnbelägen (Plaque) an. Werden diese zuerst weichen Beläge nicht entfernt, wird daraus schließlich Zahnstein.

Ohne Beläge keine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und keine Parodontitis.

Die harten und weichen Beläge sind auch der Grund für die Bildung von Zahnfleischtaschen, deren Ausweitung in Richtung Zahnwurzel den idealen Lebensraum für Bakterien darstellen. Gifte aus dem Bakterienstoffwechsel gelangen ins Zahnfleisch und es kommt zu einer Reaktion der körpereigenen Abwehr.

Durch chronische Entzündungen werden Zahnhalteapparat und Kieferknochen zerstört, bei Fortschreiten erfolgt Zahnverlust.

Um diese Erkrankung zu vermeiden bzw. beim Auftreten frühzeitig einzugreifen, ist zuerst eine gründliche und umfangreiche häusliche Mundpflege nötig, einhergehend mit regelmäßigen Kontrollen beim Zahnarzt und Prophylaxe.

Die Ursachen der Parodontitis werden in der Zahnarztpraxis abgeklärt und eine systematische Parodontosebehandlung durchgeführt.

Es erfolgt eine vollständige Beseitigung der verursachenden bakteriellen Plaque mit Handinstrumenten, Ultraschallgerät, medizinischen Spüllösungen und gegebenenfalls mit Laserbehandlung. Dies geschieht in der Regel unter örtlicher Betäubung.

Wichtig ist die intensive Aufklärung, die anschließende häusliche Mundpflege und die regelmäßigen Kontrollen.